About

Markenführung und digitale Transformation
Digital. Analog. Dreidimensional.

Ich bin Generalist und Spezialist für Ideenfindung. Dafür brenne ich – und das bereits seit vielen Jahren.
Dabei begeistert mich die Implementierung von einzigartigen Ideen immer aufs Neue. Das ist mein Kick, der mich mit großer Leidenschaft antreibt.
Mein Ziel anders formuliert:
Die Kreation bleibender Markenerlebnisse für die analoge, dreidimensionale und digitale Welt.

Meine Unterstützung ist einfach und pragmatisch:
bei Kommunkations- und Strategieprojekten sowie bei der digitalen Transformation, sei es durch Beratung, Workshops oder angewandte Strategien.

ÜBER MICH

freier Berater, Konzeptioner und Stratege für Markenführung und digitale Transformation sowie Inhaber der tenc/PRETTY GOOD IDEAS GmbH

Thorsten Habermann

hat tiefes Fachwissen

entwickelt strategische Ansätze und Konzepte

hilft, neue Themen- und Geschäftsfelder zu erschließen

erarbeitet sämtliche Konzeptideen auf Wunsch in deutsch und englisch

agiert mit Gespür für Trends und innovative Umsetzungsmöglichkeiten

berät verständlich und umfassend

präsentiert eloquent, frohnatürlich und sicher

verfügt über unternehmerisches Denken

hat einen hohen Qualitätsanspruch

ist Projekterfahren

arbeitet gerne als Teamplayer und übernimmt Führungsaufgaben

tenc

Gründung 2011

realisiert Projekte für Markenführung und digitale Transformation

produziert einzigartige, nachhaltige Erlebnisse und generiert einprägsame Begegnungen zwischen Marke und Zielgruppe

verwirklicht pragmatisch Strategien und Konzepte

arbeitet effizient mit Fachprofis

plant medienübergreifend und medienwirksam

impliziert und integriert mit tiefem technischem Verständnis

arbeitet effizient und umsetzungserfahren

unterstützt gerne als (Sub)-Dienstleister und Teamplayer

ist keine „klassische“ Agentur

TH_3

  • 3
    Jahre
    Medien

  • 10
    Jahre
    Agentur

 

  • 7
    Jahre
    Konzern

 

Mein Hintergrund

Volontariat bei Radio Energy in Erlangen

Ab 1998 bei der Agentur phocus brand contact u.a. als Conceptioner, später Account Director mit den Schwerpunkten Strategie und Beratung für Produkt- und Markenemotionalisierung sowie Sponsoring. Tätigkeit u.a. für Kunden wie EnBW, General Electric, NetApp, o2, Schmidt Spiele und VW

Von 2008 bis 2015 bei Telefónica Germany. Dort u.a. für die Entwicklung und die Umsetzung der konzernübergreifenden Social Media-Strategie verantwortlich.

Lead Digital Brand Experience & Social Media (ab 2014) mit fachlicher und strategischer Verantwortung der Themen Sponsoring, o2 World-Arenen, Events und die Überführung dieser in digitale Markenerlebnisse sowie Social Media für die Marken Telefónica, o2 und o2 Business. Fachliche Supervision der Partnermarken fonic und Netzclub

2011 Gründung tenc GmbH als Kreativschmiede und Kommunikationsberatung

Mehrfache Branchen-Auszeichnungen wie z.B. ADC, ADAM, Jahrbuch der Werbung, Digital Brand Champion etc.

Ausgebildeter Trainer und Berater (BaTB)

Mitglied im Beirat der Münchner Webwoche und Gründungsmitglied Isarnetz e.V.

 

ZUSAMMENARBEIT

Die Zusammenarbeit mit mir

Ob für den Moment und projektbezogen oder
über einen längeren Zeitraum: tenc/PRETTY GOOD IDEAS und THORSTEN HABERMANN
helfen neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen.
Bei bereits bestehenden Projekten und natürlich auch bei neuen Zielen und Kampagnen.

 

Sie brauchen, ganz allgemein, einen Projektleiter im Bereich der Markenführung?

Das übernehme ich routiniert, hochaufmerksam, äußerst zuverlässig und sehr gerne.
Und natürlich sind auch spezielle Einsätze auf den Punkt mein Fall: Launches und jede erdenkliche Art von Marketingkampagnen.

Einer der Schwerpunkte meines Portfolios ist Digitales Marketing, Social Media und Change Management
von Unternehmen. Wenn Sie für den digitalen Kosmos bereit sind – ich bin gerne für Sie da.

Apropos Schwerpunkte – nutzen Sie einfach meine Fokussierung auf Erlebnis- und interaktionsorientiere Kommunikation:
für Ihr Produkt, Ihre Marke und Ihr Corporate Brandmanagement. Denn das bringt Sie weiter und das freut dann mich.
Und bei Ihrer Zielgruppe formen sich nachhaltige, einzigartige und positive Erinnerungen.

 

Meine Ideen rollen da, wo ein Berg Aufgaben wartet

tenc/PRETTY GOOD IDEAS und THORSTEN HABERMANN arbeiten für Unternehmen, Medienhäuser und Agenturen, als vollintegriertes Teammitglied vor Ort oder autark.

Referenzen

Ein bisschen Namedropping darf sein

In über 15 Jahren durfte ich an unglaublichen mehreren 100 Markenprojekten mitwirken – sowohl auf Agentur- als auch auf Unternehmensseite. Meine Rollen und Aufgaben waren dabei wunderbar breit gefächert: Ideengeber und Initiator, Berater, Umsetzer oder Verantwortlicher für Strategie, Team und Budget.

Darunter waren Projekte in den verschiedensten Kommunikationsdisziplinen, wie Brand Experience, Social Media, Sponsoring, Events, Promotions und Change Management.

Diese Projekte waren für Unternehmen aus sehr unterschiedlichen Branchen wie z.B. EnBW, General Electric, NetApp, Teléfonica/o2, Schmidt Spiele und VW etc.

Nicht wenige davon wurden mit Branchenawards ausgezeichnet. Z.B. Adam Award, Art Directors Club für Deutschland, Digital Brand Champion (Handelsblatt, ’12/‘13/’14), European BEA und Galaxy Awards. Oder fanden Erwähnung in den Medien z.B. W&V, Handelsblatt, JdW/Jahrbuch der Werbung oder Bild, Tagesspiegel, Süddeutsche Zeitung, Focus online etc..

Wenn Sie gerne mehr über meine vergangenen Projekte erfahren möchten, nur zu – gerne stelle ich Ihnen meine Referenzprojekte auch persönlich vor.

MÜNCHNER WEBWOCHE

Leben und arbeiten in einer digitalen Welt

Als berufenes Mitglied im Beirat der Münchner Webwoche und des Isarnetzes, beteilige ich mich aktiv an der digitalen Transformation der Stadt München und der Metropolregion. Mein Wissen, Engagement und meine strategisch Beratung fallen hier auf fruchtbaren Boden.

Was Sie auf der nächsten Münchner Webwoche erwartet – sehen Sie selbst

Leistungen

„Ich will Menschen begeistern. Mit Mehrwerten, die User beim Kontakt mit Ihrer Marke erleben. Digital. Analog. Dreidimensional.
Mit meiner Arbeit lade ich Marken emotional auf. Das stärkt und prägt – egal in welcher Kommunikationsdisziplin.“

Egal, ob der Kunde ein Senior, Hipster, Opinion Leader oder Follower ist: alle Maßnahmen sollen natürlich und effizient funktionieren, Vorteile kommunizieren, emotionalisieren und zur gewünschten Reaktion führen.
Im Zentrum meiner Arbeit stehen die speziellen Bedürfnisse der Nutzer. Denn wir (Kunden) haben nur eine Sache gemein: Wir möchten immer sofort verstehen, worum es geht – bei allen unseren Interaktion mit Marken und Produkten.

DENKWEISE

Mein Vorgehen – „sensus ex Persona“
Die Sicht der Dinge. Immer auf Augenhöhe.

Es geht mit mir nicht um viele kleine Ideen. Vielmehr such ich die eine, die wirklich große Idee – die PRETTY GOOD IDEA. Die mit dem Potential zum Kopfkino-Blockbuster. Denn eine PRETTY GOOD IDEA vernetzt als Leitidee mit knallrotem Faden: sämtliche Kommunikationsmaßnahmen und Kontaktpunkte – und das einfach, verständlich, gut sichtbar und unwiderstehlich einladend.

 

Denken heißt vergleichen. Und hinterfragen.

Noch vor der Entwicklung von Strategien steht ein kurzes Monitoring eines Unternehmens auf meiner Agenda. Oder, falls nötig, auch ein weniger kurzes: Lassen Sie mich Ihre Abläufe kennen lernen und mich mit Ihrem Produkt, Ihrer Marke und Ihre Zielgruppe bestens vertraut machen.

 

Personas – das „menschliche“ das in Allem steckt

Um eine Strategie und die richtigen Ansätze für Ideen zu finden „personifiziere“ ich Marken, Unternehmen und Zielgruppen; heißt, ich suche deren individuelle Perspektive und versuche, sie auf gleicher Augenhöhe nachzuempfinden. Einfach, um Bedürfnisse möglichst identisch zu verstehen.

 

UBX und die Macht der richtigen Fragen

Mit meiner Arbeit sollen Useful Brand Experiences erzeugt werden. Um diesen Mehrwert bei der Kommunikation zu erreichen stelle ich mir u.a. folgende Fragen:
„Was ist das Ziel?
„Wer ist meine Zielgruppe und was ist ihr wirklich wichtig? Warum denkt sie so und nicht anders?“
„Was erwarten die User und wie kann deren Erwartungshaltung eventuell übertroffen werden?“
„Wie und wo bewegt die Zielgruppe und -community sich? Wodurch kann sie erreicht werden – digital, live, dreidimensional?“
„Und womit kann langfristig wirksam das (Kommunikations-)Ziel erfüllt werden?“

 

Der kleinste digitale Nenner: das Smartphone

Ein besonderes Augenmerk liegt auf „authentischen“ Kontakten von Menschen und Marken im Digitalen. Ob mit dem Smartphone, Tablet oder Notebook: Der Moment und die Botschaft mit dem ein Unternehmen und seine Markenbotschaften auf den Menschen im digitalen Raum treffen muss stimmen – dies ist kalkulierbar.

ARBEITSWEISE

So geht’s: Taktisch & Didaktisch

Eine Zusammenarbeit mit tenc/PRETTY GOOD IDEAS und mir beinhaltet meist nachfolgende, einfache Schritte.

#KENNENLERNEN

Ein erstes persönliches Gespräch, Kennenlernen und Briefings hilft sehr gut, um die Aufgabe und Ziele zu verstehen oder auch gemeinsam zu formulieren und definieren. In dieser Phase höre ich sehr viel zu und frage nach.

#VERSTEHEN

Eine tiefe Einsicht in die Zusammenhänge zwischen Zielgruppe, Marke/Produkt und den Marktverhältnissen ergeben die Grundlage für den kreativen Prozess bzw. die Projektierung des Vorhabens.

#EINTAUCHEN

Aus allen guten und sehr guten Ideen arbeite ich die PRETTY GOOD IDEA heraus. Jene Idee, die nicht nur zündet und knallt sondern langfristig glüht, begeistert und sich positiv in den Köpfen der Zielgruppe einbrennt. Eine enge Zusammenarbeit mit Fachprofis aus meinem Netzwerk stellt sicher, dass alle ausgearbeiteten Vorschläge von vorneherein effizient umgesetzt werden können. Bei eher „klassischen“ Beratungsprojekten entwickele ich an dieser Stelle meinen Beratungs-Fahrplan: Welche Schritte, sind wann nötig, um ein definiertes Ziel zu erreichen?

#UMSETZEN

Los geht’s, auf die Straße: Der Übergang von der Beratungs- und Entwicklungsphase zur konkreten Umsetzung. Dies geschieht auf Basis eines Projektplans und unter ständiger Qualitäts- und Kostenkontrolle. Damit meine Leistung mess- und skalierbar bleibt. Wie versprochen.

#BEWERTEN

Nach jedem Projektabschluss findet eine umfassende Auswertung statt
Daraus folgt: die Ableitung von Learnings und Vorschläge für mögliche weitere Schritte

Vertrauen ist gut. Kontrolle auch.

Der Kunde macht mit: Mit seinen Freigaben in den jeweiligen Teilphasen.
Durch ein ständiges Reporting behält er stets den Überblick und die Kontrolle.

KOMPETENZEN

Useful Brand Experience (UBX)

Was genau ist Useful Brand Experience – oder kurz UBX? Alles, was informiert, hilft, entertaint – und dabei nicht nervt. Umso besser, wenn dann noch ein Mehrwert für den Nutzer dabei ist.
Was bringt UBX orientierte Kommunikation Ihnen, dem Unternehmen? Mehr Reichweite, Steigerung des Images, der Bekanntheit, des Absatzes und der Kundenloyalität und nicht zuletzt Kosteneinsparung, durch Fokussierung.

#BrandStunts #DigitalBrand #DigitalBrandExperience #Events, Produkt-und Markenpräsentationen #Games #Sponsoring2.0 #ShopExperience #Interactives

Social Media & Content Marketing

Wer wundert sich nicht über viele kommerzielle Facebook-Seiten, Blogs, Gästebücher die seit dem ersten Tag nach dem Prinzip „one-to-None*“ agieren – aber trotzdem irgendwie „am Leben“ erhalten werden. Quicklebendige Communities mit Mehrwert für den Seitenbetreiber laufen durch usergenerierten Content auf Hochtouren. Aber nur, und wirklich nur, wenn man sich zu einhundert Prozent in die (Web-)Kultur und seiner Zielgruppe hineinfühlt, -denkt und -strukturiert.

*statt eigentlich „One-to-many“

#ContentMarketing #Channel&CommunityManagement #InfluencerManagement #Guidelines(Content/Visuell/Sprache) #CrowdSourcing #SocialCommerce #Kriesenmanagement #Monitoring #channelübergreifend #Trainings #Workshops #SocialMediaService

Digitale Transformation

„Digital Brand Champions“, wie etwa BMW und Audi, Sony oder o2 sichern sich ausreichend Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit und verfolgen höchst erfolgreiche Digitalstrategien. Zwar muss man nicht gleich zu diesen Top-Performern aufsteigen – aber um sich im eigenen Markt mit der Benchmark zu messen, oder diese gar zu übernehmen, muss die Digitale Transformation bei der Wahl der Mittel unbedingt berücksichtigt werden.

#DigitaleTransformation #DigitalCompany #Digital-DNA #DigitalBrand #digital-readiness-Faktor #Wissensmanagement #Best-practices #SalonDigital #TrendStudien #ChangeManagement #Trainings #Workshops

Und zu guter Letzt:

Alles, was ich anbiete ist natürlich skalier- und messbar.

Netzwerk

Klick.
Connected!

Neue Kontakte sind immer gerne willkommen. Kundenseitig ebenso wie von Freelancern und Partnern.

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Vermessung

Die Vermessung der Digitalität

Unter dem Motto „die Vermessung der Digitalität“ halte ich ständig meine Augen und Ohren offen. So scoute und erspähe ich für Sie die neusten Trends – national wie international.

 

Trotz aller Digitalität – ich liebe den persönlichen Austausch.

In Salongesprächen, welche in unregelmäßigen Abständen stattfinden, tausche ich mich mit Kollegen, Wegbegleitern und -bereitern stetig aus. Oder auch beim Lunch oder oder oder.

Philosophieren Sie mit und „vermessen Sie mit mir die Digitalität“.

 

Und wer sich mit mir digital verknüpfen möchte:

Xinglinkedininstagram-256-black

Feedback

Alles da? Alles klar?
Like!? oder Don’t like!?

Um diesen Webauftritt zu verbessern bin ich auf Unterstützung angewiesen.
Deshalb freue ich mich über kurze (oder auch lange) Kommentare und Anregungen.

Vielen Dank

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Kontakt

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht